Ich bin vor einiger Zeit schon auf das microJSON Projekt gestoßen und fand die Idee, ein einheitliches JSON Format für alle Microformats zu erstellen, prinzipiell nicht schlecht, deshalb habe ich auch versucht microJSON für mein hCard-Commenting Script einzusetzen.

Bei genauerem Betrachten gibt es bei der jCard aber zwei unschöne Eigenschaften:

  1. Das n Attribut wird in JSON als name dargestellt.
  2. Das fn Attribut wird gat nicht abgebildet.

Da ich, um den Username in den WordPress Kommentaren darzustellen, auf fn angewiesen bin, habe ich mir verschiedene andere „hCard to JSON“ Services angeschaut.

Test-hCard: http://pfefferle.org/static/microformats/hcard-test.html

Überblick der einzelnen JSON Objekte

Optimus:

{
  from: "http://pfefferle.org/static/microformats/hcard-test.html",
  title: "hCard Test",
  hcard: {
    "adr": {
      "street-address": "Street",
      "region": "State",
      "locality": "City",
      "postal-code": "12345",
      "country-name": "Country"
    },
    "email": {
      href: "mailto:mail@examle.org",
      value: "mail@examle.org"
    },
    "fn": "Mustermann Max",
    "org": "Organisation",
    "tel": "111-222-333",
    url: [
      "http://example.org", 
      "http://pfefferle.org/static/microformats/aim:goim?screenname=aim", 
      "http://pfefferle.org/static/microformats/ymsgr:sendIM?yim"
    ]
  }
}

ufXtract:

// ufXtract 
{
  "vcard": [{
    "fn": "Mustermann Max",
    "n": {
      "given-name": ["Mustermann" ],
      "family-name": ["Max" ]
    },
    "adr": [{
      "street-address": ["Street" ],
      "locality": "City",
      "region": "State",
      "postal-code": "12345",
      "country-name": "Country"
    }],
    "org": {
      "organization-name": "Organisation"
    },
    "email": ["mail@examle.org" ],
    "tel": ["111-222-333" ],
    "url": [
      "http:\/\/example.org\/",
      "aim:goim?screenname=aim",
      "ymsgr:sendIM?yim"
    ]
  }]
}

hKit Service (hKit + JSON)

json[{
  "fn":"Mustermann Max",
  "adr":{
    "street-address":"Street",
    "postal-code":"12345",
    "country-name":"Country",
    "region":"State",
    "locality":"City"
  },
  "email":"mail@examle.org",
  "org":"Organisation",
  "tel":"111-222-333",
  "url":[
    "http:\/\/example.org",
    "http:\/\/pfefferle.org\/static\/microformats\/aim:goim?screenname=aim",
    "http:\/\/pfefferle.org\/static\/microformats\/ymsgr:sendIM?yim"
  ],
  "n":{
    "given-name":"Mustermann",
    "family-name":"Max"
  }
}]

microJSON (jCard)

{
"vcard":{
  "name":{
    "given":"Mustermann",
    "family":"Max"
  },
  "org":"Company",
  "email":"mail@examle.org",
  "address":{
    "street-address":"Street",
    "postal-code":"12345",
    "country-name":"Country",
    "region":"State",
    "locality":"City"
  },
  "tel":"111-222-333",
  "aim":"aim",
  "yim":"yim",
  "url":"http:\/\/example.org"
}

Leider unterscheidet sich jedes dieser JSON Formate (wenn auch teilweise nur gering) vom anderen, was ja prinzipiell kein wirklich großes Problem ist. Zum Problem wird es erst dann, wenn man einen dieser Dienste durch einen anderen ersetzt, da ein solcher Vorgang immer mit Änderungen am Quellcode verbunden ist.

Es ist im SOA Ansatz zwar nicht definiert, dass die Services ähnlich wie bei der Multi-Tier-Architektur austauschbar sein sollten, es würde jedoch eine Menge an Arbeit erspahren.

Microformats sind wohl definierte offene Standards, wieso nicht auch die Austauschformate wohl definieren?

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.