Man sollte doch meinen, dass bei einer Beschränkung auf 140 Zeichen nicht sehr viele Varianten möglich sind, strukturiert zu twittern…

Schade 😉

  • microrevie.ws: @hreview Some Great Band; really exciting but too loud ****
  • LouderVoice: Review 5 A-Team season 2:awesome action series
  • Nanoformats-Bot: rate:1:Epic movie or rate:5:http://www.twitter.com/

Schade dass es die Nanoformats nicht zum Standard geschafft haben bzw. einfach ignoriert werden…

4 thoughts on “Structured Micro-Blogging

  1. (Tadaaa, ein Kommentaaa…, danke für’s fixen 😉

    Naja, ganz so ignoriert werden Nanoformate nicht. Sobald es eine attraktive Anwendung gibt, die sie verwenden, sind auch mehr Leute bereit, sie zu benutzen. Chicken-Egg-Problem.

    L:, @username und #(hash)tag sind doch recht beliebt.

    Eine Schnittstelle zum PIM der Wahl (Outlook, Thunderbird, Google etc.), die note:, todo: und event: unterstützt, wäre sicher nett.

  2. Ich habe zu danken!

    Du hast natürlich recht, es gibt ne ganze Menge Formate die einheitlich genutzt werden… vor allem die Formate, die direkt durch Twitternutzer entstanden sind wie z.B. #-Tags oder @username.

    Was ich aber immer wieder schade finde ist, wenn ein paar Leute ne tolle Idee (Bsp. LouderVoice oder microrevie.ws) haben, aber dann einfach drauf los (so hat es zumindest oft den anschein) programmieren anstatt sich die Zeit zu nehmen ein bisschen im Internet zu stöbern, was man eventuell wiederverwenden könnte…

  3. lang:en

    Matthias, Thanks for noticing microrevie.ws. We hadn’t seen the nanoformats work before, but better late than never!

    I’m intrigued by the idea, and we’ll definitely add support for some of the syntax, if not all.

    However, my initial reaction is that nanoformats are a bit too complex for what we were going for. We wanted a syntax that was very easy to remember and type. So we’ll probably keep the simple syntax.

    That said, we’re excited to add support for L: lang: event: rate: and maybe others. Let me know if you have any other feedback.

  4. Thanks for your comment, I understand your decision to use a very simple microreview structure… but as a twitter user I would prefer one format for all services… perhaps you could persuade the nanoformats-team that your structure is the better one 🙂

    I’m relieved to hear that you plan to support some more nanoformats.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.