xbmc_laptop2_splash.JPG
Quelle: lifehacker

Lifehacker hat eine fantastische Anleitung veröffentlicht, mit der man die Linux-Version des XBMC-Media-Centers mit Hilfe von Ubuntu zu einem boot-fähigen LiveXBMC umbaut.

[…] if you’ve got at least a 1 GB USB drive and a computer that can boot from it, you’re in luck. LiveXBMC, a blend of the XBMC and Ubuntu Linux, lets you do all the same big-screen media playing, […] and other media center goodness without installing a thing, but with saved settings.

Großartig!

4 thoughts on “XBMC-Media-Center direkt vom USB-Stick booten

  1. (sehr fein, das mit der hCard, das Plugin hätte ich auch gern)

    Schon ausprobiert? Oder wegen no need noch nicht?
    Ich hab ne alte Xbox zuhause, aber noch keine Mittel, die soft-zu-modden oder Lust die zu nem Modder zu schleppen. :/

    Und der portable PC für solche Zwischendurch-Zwecke ist wohl vorhanden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.