Ubiquity gibt es ja jetzt schon ne ganze Weile und es wurde auch schon zu genüge darüber berichtet, deshalb will ich auch gar nicht mehr groß darauf eingehen. Da ich das Firefox-Addon aber recht spannend finde und sicherlich noch einiges darüber schreiben werde, möchte ich diejenigen die noch nichts von Ubiquity gehört haben auf den Artikel von Markus Spath (auf netzwertig) und das folgende Video hinweisen…

Ich persönlich mag das quicksilver-ähnliche Handling und das kontextsensitive reagieren der Ubiquity-Befehle (frei nach Markus).
D.h. Ubiquity arbeitet, genau nach dem Microformats-Prinzip: „Designed for humans first and machines second…“, mit den gleichen Informationen die auch der User zu Gesicht bekommt… der Webseite.
Das schreit ja nahezu nach einigen coolen Microformats-Anwendungen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.