Nach der Demo von Brian Ellin auf dem Portable Contacts Summit…

Brian Ellin of JanRain has successfully combined OpenID, XRDS-Simple, OAuth, and the Portable Contacts API to start showing how each of these building blocks should come together.

und der Ankündigung, Portable Contacts in myOpenID zu integrieren…

Portable Contacts is an emerging standard for transferring profile data and social connections across websites. Look for upcoming support of this new standard in myOpenID!

…habe ich endlich auch eine funktionierende Demo im Web gefunden. Notwendig für die Testanwendung sind ein myOpenID Profil und ein Plaxo-Account.

Zuerst muss man über den myOpenID Einstellungen Plaxo als seinen Portable Contacts – Provider angeben,

openid-porc.jpg

sich mit seiner OpenID an der Demoseite anmelden,

den Zugriff auf die eigenen Daten gewähren

Plaxo Pulse.jpg

und die Demo-Anwendung bekommt meine Kontakte übermittelt.

OpenID with Portable Contacts Demo.jpg

Im besten Fall laufen diese Schritte völlig automatisch ab und der Anwender hat nicht mehr zu tun als seine Einverständniserklärung per Knopfdruck zu geben. Ein schöner Anwendungsfall für dieses Beispiel wäre z.B. eine OpenID-Neuanmeldung bei einer Community mit anschließendem Import aller Kontakte.

Was ich an diesem Beispiel außerdem sehr schätze ist, dass JanRain die Portable Contacts API in seinen OpenID-Provider integriert hat ohne sie wirklich integriert zu haben… Der Fokus von myOpenID bleibt weiterhin auf OpenID und die Portable Contacts Anfragen werden lediglich über XRDS-Simple an z.B. Plaxo weiterdelegiert.

So zentral kann dezentral sein 🙂

One thought on “OpenID, XRDS-Simple, OAuth und Portable Contacts perfekt kombiniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.