4 thoughts on “OpenWeb-Notizen: Mozilla, Thunderbird, AOL, Webfinger

  1. 1. „Ein großes Problem im dezentralen Web: Der gemeine User kann nichts mit Identifiern anfangen, weder mit URLs (wie es NoseRub versucht hat) noch mit E-Mail Adressen (wie es Status.Net mit Webfinger versucht“ -> vielleicht kannst du kurz für den gemeinen User erklären warum er das nicht kann 🙂

    2. PostMessage und die doofen Browser funktionieren glaub nicht (zumindest bis zur 8. Version), soweit ich weiß. Schöne HTML5-Zukunftsmusik und natürlich nichts neues. Das blöde ist aber das die alten Versionen der doofen Browser anscheinend eine postMessage-funktion haben, die ganz was andres macht: http://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc197015%28VS.85%29.aspx
    Das wird ja dann mal ein großer Spass, wenn das öfter vorkommen sollte. Aber insgesamt ne coole Sache, wenns denn mal irgendwann alles rundläuft 🙂

    • Klar mach ich das 🙂

      Also das mit den URLs als Identifier ist ja ein Problem mir dem sich die OpenID Community ja schon ne Weile rumschlägt. Wenige kennen ihre Profil-Seiten und die wenigsten davon würden auf die Idee kommen sich damit anzumelden. Bei Noserub wurden URLs mit Personen gleich gesetzt, das heißt du konntest jede Profil-Seite als Freund „adden“. Cooles Feature aber auch nicht für jedermann verständlich. Bei identi.ca war es noch umständlicher… wenn man einer Person „folgen“ wollte musste man auf deren Seite und seine eigene URL angeben… Und URLs sind für die Meisten einfach nur die Dinger oben im Browser…

      E-Mail Adressen sind dagegen verständlicher… Man ist es gewohnt sich die Adressen zu merken, sie bewusst irgendwo einzutippen, sie an Freunde weiter zu geben und sich mit ihnen anzumelden. Problem mit E-Mail als Identifier: Man hat plötzlich bei jedem Dienst eine E-Mail Adresse. Bei StatusNet (früher Identi.ca) schreibt man andere User wie folgt an: @affe@status.net <message> (bei twitter @affe)… will man jemanden auf Google Buzz anschreiben macht man @affe@gmail.com und für cliqset nimmt man @affe@cliqset.com… Nette Idee aber (meiner Meinung nach) nichts für Otto-Normal-Internetzler…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.