Bei Vidoop hab ich gerade von dem neuen OpenID Plugin für Flock gelesen. Das Plugin ist eine Zusammenarbeit zwischen Vidoop, MySpace und Flock und basiert auf dem Know-How des IDIB (Identity in the Browser) Plugins für den Firefox.

Ähnlich wie bei IDIB für Firefox kann man auch bei der Flock Version mehrere OpenIDs voreinstellen. Neu beim Flock-Plugin ist die Automatische Erkennung von OpenID Providern und OpenID Relying Parties. Besuchte OpenID Profider wie z.B. Yahoo! oder MySpace merkt sich das Plugin und schlägt sie unter „Suggested OpenID’s“ vor.

Flock-openid-config.png

OpenID Consumer oder Relying Parties werden wohl nur noch am Login-Feld <input id="openid_identifier" /> und nicht mehr (wie bei IDIB) über XRDS-Simple erkannt. Ist ein OpenID Login möglich, werden einem die vorher angelegten OpenIDs angeboten und man kann sich bequem über das Plugin anmelden.

Flock-openid-login.png

Für die Audio-Visuellen unter euch gibt es auch noch eine kurze Einführung per ScreenCast.

Download OpenID Plugin: https://extensions.flock.com/extensions/

Add-ons.jpg

Gestern veröffentlichte Vidoop eine erste Version ihrer Identity In The Browser-Extension für den Firefox 3. IDIB ist OpenSource und soll die OpenID-Verarbeitung, speziell in den Punkten Sicherheit und Browser-Redirects, verbessern.

Die derzeitige Version des Addons bietet folgende Möglichkeiten:

  • we help to reduce or eliminate browser-based redirects typically involved in authenticating against identity providers
  • we add security to reduce the potential for phishing/man-in-the-middle attacks

Mit IDIB möchte Vidoop einen Anfang machen, um die Kommunikation zwischen Mozilla und OpenID wieder anzutreiben:

It was almost two years ago when the Firefox 3.0 roadmap was announced and OpenID was mentioned as a new component to the platform. The Mozilla Firefox team looked to members of the OpenID community to step up and provide guidance on what exactly we imagined identity in the browser looking like, but we failed to mobilize and answer their call.

Leider benötigt das Addon einige kleine Erweiterungen (Relying Parties) zum aktuellen OpenID-Standard, die alle im Entwickler-Wiki dokumentiert sind…

(Da Will Norris (der Entwickler des OpenID-Plugins für WordPress) aktuell für Vidoop arbeitet, sollte es aber nicht all zu lange dauern bis eine erste, angepasste Version seinen Plugins erhältlich ist.)