This plugin creates an APML Feed using the the native tags and categories of WordPress 2.3.x, but it also supports UltimateTagWarrior and SimpleTagging for WordPress 2.0.11 – 2.2.x.

New Features:

  • Native WordPress Plugin
  • One version for WordPress 2.x up to 2.3.x
  • Permalinks support
  • Supports native Tagging as well as UltimateTagWarrior/SimpleTagging

Demo: http://notizBlog.org/apml/.

Possible features for the next Versions:

  • Sidebar widget
  • I plan to integrate some kind of search which supports apml files…

Any suggestions are very welcome.

You can download this version on the WordPress Plugin area: http://wordpress.org/extend/plugins/apml/ or from the APML SVN: http://apml-library.googlecode.com/svn/trunk/wordpress/2.x-2.3.x/

TasteBroker ist ein experimenteller Service um die Attention Daten (meistens die verwendeten Tags) verschiedener Dienste in APML zu konvertieren.

TasteBroker is an experimental service that will generate a portable representation of your taste data (in the form of an APML file) from various web sources.

Bisher gibt es diesen Service für drei verschiedene Dienste: Last FM, Pandora und Del.icio.us.

Beispiele meiner Daten:

Außerdem gibt es das WordPress Plugin jetzt auch für WordPress 2.x.

Update: The newest Version of „APML for WordPress“ can be found here: https://notiz.blog/projects/apml-for-wordpress/.

I wrote a small APML Plugin/Extension for WordPress, as I mentioned some posts before. The Script creates an APML feed using the WordPress Categories and Tags.

Tag Cloud

If you want a preview of the Plugin, visit my APML file: https://notiz.blog/apml

How to install it (it only works for WordPress 2.3.x):

  • download the file
  • place it in the root of your WordPress installation

If you have any suggestions, please leave me a note.

Download: APML for WordPress 1.0 for WordPress 2.3.x

APML Logo

Bei Sebastian Küpers habe ich das erste Mal etwas über APML gelesen, mich aber nicht weiter damit beschäftigt… Jetzt bin ich letzte Woche über dataportability.org nochmal auf das Thema gestoßen und hab mir das ganze mal etwas näher angesehen.

APML steht für Attention Profiling Mark-up Language und bietet ein Format, Attention Daten darzustellen und portabel zu machen.

APML allows users to share their own personal Attention Profile in much the same way that OPML allows the exchange of reading lists between News Readers.

Die Idee hinter APML ist, einen Offenen Standard zu schaffen, der es Benutzern erlaubt Attention Daten zu erstellen und diese Systemunabhängig zu nutzen. Mit APML wäre es z.B. möglich seine Interessen von einer Community in eine andere mit zu nehmen um schon gleich nach der Anmeldung, den eigenen Interessen entsprechende Inhalte angezeigt zu bekommen.

Eine Attention sieht folgendermaßen aus:
<Concept key="Microformats" value="1" from="notiz.blog" updated="2007-11-23T08:39:04"/>

Beschreibung:

  • key bezeichnet die Attention, also das Interesse das ich habe.
  • value gibt an wie groß das Interesse ist.

Der Wert value muss zwischen 1 (sehr interessant) und -1 (nicht interessant) liegen.

… und da ich das Ganze natürlich auch immer ausprobieren muss, habe ich ein kleines Script geschrieben welches die WordPress Tags und Categories im APML Format ausgibt.

Link: https://notiz.blog/wp-apml.php

Wenn ihr noch Anregungen habt lasst sie mich bitte wissen, wenn nicht biete ich das Script demnächst mal zum Download an.

dataportability

Standardized Data Portability is the next great frontier for the web. As users, our identity, photos, videos and other forms of personal data should be discoverable by, and shared between our chosen tools or vendors. We need a DHCP for Identity. A distributed File System for data. This page will list the standards and contributors who are making it happen.

Mal gespannt was aus dataportability.org wird, hört sich auf alle Fälle schon mal sehr spannend an. Vielleicht findet ja endlich jemand die Musterlösung für Social Network Portability.
Wer interessiert ist, kann schon mal den Feed abonnieren.