microJSON ist ein Projekt von Jon Sykes und Jim Barraud. Es geht darum, Microformats in Form der JSON Schreibweise darzustellen. Die Idee von JSON ist, einen einfachen Datenaustausch von Objekten oder auch anderen Datenstrukturen wie z.B. Arrays zwischen Client Systemen (z.B. dem WebBrowser) und Server Systemen zu realisieren. Der Vorteil von JSON ist, dass sie kaum Overhead produziert und in JavaScript über die eval() Funktion wieder ganz einfach in ein Objekt gewandelt werden kann.

Beipiel einer hCard:

<div id="hcard-given-middle-family" class="vcard">
  <span class="fn n">
    <span class="given-name">given</span>

    <span class="additional-name">middle</span>
    <span class="family-name">family</span>
  </span>
  <div class="org">org</div>

  <a class="email" href="mailto:email">email</a>
  <div class="adr">
    <div class="street-address">street</div>

    <span class="locality">city</span>,<span class="region">state/province</span>,<span class="postal-code">postal</span>
    <span class="country-name">country</span>

  </div>
  <div class="tel">phone</div>
  <a class="url" href="aim:goim?screenname=AIM">AIM</a>

  <a class="url" href="ymsgr:sendIM?YIM">YIM</a>
</div>

Die gleiche hCard als jCard:

{
"vcard":{
  "name":{
    "given":"John",
    "additional":"Paul",
    "family":"Smith"

  },
  "org":"Company Corp",
  "email":"john@companycorp.com",
  "address":{
    "street":"50 Main Street",
    "locality":"Cityville",
    "region":"Stateshire",
    "postalCode":"1234abc",
    "country":"Someplace"

  },
  "tel":"111-222-333",
  "aim":"johnsmith",
  "yim":"smithjohn"
}

Neben den Abbildungen der Microformats hCard (jCard) und hCalendar (jCalendar) sind auch die Format jAtom, jResume, jReview, jAtom und jResume geplant. Weitere abbildung gibt es für normale Formulare (jForm), sowie auch für RSS Feeds (jRSS).

MicroJSON sind meiner Meinung nach eine sehr gute Idee, wenn man Bedenkt dass viele gute Microformats Parser, wie z.B. der vom Firefox Addon Operator verwendete ufParser, auf JavaScript basiert.

5 thoughts on “microJSON – Microformats in JSON

  1. Hey Matthias, thanks for the words of encouragement that we’re going in the right direction. Please feel free if you have additional ideas to add anything you want to the wiki at microjson.org, I was really hoping it would become a community driven effort rather than just my thoughts and focus. I haven’t had a great deal of time to dedicate to it, although I’m talking with some of the Dojo contributors about how we could come up with a JSON schema structure that could be applied to things like microjson data chunks that might be baked right into the dojo toolkit (very early days but we’ll see. Thanks again Jon.

    —– Probably a Bad Google Translation —–

    He Matthias, Dank für die Wörter der Ermutigung, die wir in die rechte Richtung gehen. Bitte glauben, frei, wenn du zusätzliche Ideen hast, alles zu addieren, du zum wiki bei microjson.org wünschst, hoffte ich wirklich, daß es eine Gemeinschaft gefahrene Bemühung anstatt gerade meine Gedanken und Fokus werden würde. Ich habe nicht die viele Zeit, ihm einzuweihen gehabt, obgleich ich mit einigen der Dojomitwirkenden spreche über, wie wir mit einer JSON Schemastruktur oben kommen könnten, die an den Sachen wie microjson Datenklumpen aufgetragen werden könnte, die nach rechts in den Dojo Toolkit gebacken werden konnten (sehr frühe Tage aber wir sehen. Dank wieder Jon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.