Ähnlich wie bei den LouderTweets, kann man jetzt auch 140 Zeichen lange kurze Reviews über Jaiku schreiben.

We are now calling LouderTweets+LouderViesti = LouderMinis!

Wie’s funktioniert:

  1. Man braucht natürlich nen Jaiku Account
  2. …dann den #review channel abbonieren
  3. …auf der #review channel Seite eine Review schreiben
  4. …fertsch!

Format:

Rating(1-5) Item Name. Review Text

Beispiel:

5 A-Team Season 1. Die Beste Serie der 80er

The CSS Code has changed with Version 1, so try this new code.

The new version of the K2 WordPress Theme supports a three column layout (you can change it in the K2 Options). I prefer both sidebars on one side (like the 3 column K2 Theme) but K2 only supports sidebar-content sidebar.

Original K2
Original Version

Both sidebars on one side
New Version

To change this default order to content-sidbar-sidebar, you can download my small custom theme hack.

hack.css

put this file into the „styles“ folder and activate it through the K2-Options panel

Or you can change it by hand:

open styles.css and search

.sidebar-dual #primary {
	margin-left: 170px;
	padding: 10px;
	}

and replace it with

.sidebar-dual #primary {
	padding: 10px;
	}

and search

#sidebar-alt {
	float: left;
	width: 150px;
	padding: 10px;
	left: -740px;
	margin-left: -170px;
	}

and replace it with

#sidebar-alt {
	float: left;
	width: 150px;
	padding: 10px;
	}

That’s All Folks…

Auf leftlogic.com hab ich ein kleines Bookmarklet zum Anzeigen und Speichern von Microformats gefunden.

Microformats Bookmarklet

Die Idee kommt von hicksdesignsA Proposal for a Safari Microformats plugin“ und aus der Not heraus, dass es (im gegensatz zum Firefox) für den Safari kein Microformats Plugin gibt.

Bookmarklet

Einfach den unten aufgeführten Link in die Bookmarkleiste ziehen, fertig.

Bookmarklet: Microformats

Unterstützte Mikroformate sind hCard und hCalendar.

Sebastian Küpers hatte ja vor kurzem die tolle Idee hCards mittels QR-Code aufs Handy zu bekommen…
Ich hab mir jetzt mal alle möglichen Varianten überlegt um das ganze zu automatisieren und eine kleine PHP Klasse geschrieben.
Die Klasse verwendet Brian Sudas X2V um die vCard zu parsen, die urlTea API um die URLs zu verkürzen und die Kaywa API um den QR-Code zu erstellen.

Ausprobieren könnt ihr das ganze auf: www.microform.at/hcard2qrcode/

Download: hqr_v1.rar

BBC Music

BBC setzen in ihrer Musik Online Präsenz BBC/Music auf Microformats.

hCard

Alle Künster und Musik Produzenten sind mit dem hCard Format ausgezeichnet. Ein Beispiel ist die Elvis Presley oder Abba Seite.

BBC /music

hReview

Die Album-Beschreibungen sind alle mit dem hReview Format ausgezeichnet, ein Beispiel ist Elvis‘ 30 #1 Hits Platte.

BBC /music

Mal schaun wer noch so alles nachzieht…

Mittlerweile gilt mein erster Blick beim besuchen einer Webseite immer dem Operator- oder Tails-Plugin, um zu sehen ob die Seite schon Microformats einsetzt 🙂

via microformatique.com

Für meine Thesis brauche ich Dummy-Daten im hReview-Format, erstens um meinen Java-Parser zu testen und zweitens um die gewonnenen Reviews sinnvoll bestimmten Produkten zuzuordnen. Auf der hReview-Implementation Seite im Microformats-Wiki soll es ja sowas schon geben, ich habe es auf der entsprechenden Seite aber nicht gefunden…
Deshalb habe ich mir gestern mal ein paar Stunden zeit genommen und ein kleines PHP-Script geschrieben was mir das ganze ermöglicht. Es ist noch nicht ganz fertig (es fehlt z.B. noch die Auswahl ob ich bei amazon.com oder bei amazon.de suchen will) aber wer sowas in der Art braucht oder wer sichs einfach ml anschauen will, ich habs hier mal hochgeladen.

Bei Interesse Stelle ich das ganze auch zum Download bereit.

Link: www.microform.at/amazon2hreview