Bei der Recherche für meinen Webmontag-Vortrag (der übrigens morgen in Mannheim statt findet) hab ich entdeckt dass Googles Social Search schon weiter ist als ich dachte. Dreh und Angelpunkt der sozialen Suche wird das Google Profil sein.

Die Webseiten der relevanten Kontakte werden über die Links auf der Profilseite (via XFN oder FoaF) ermittelt. So schließt sich dann auch der Kreis und sowohl die Google Profilseite als auch die Social Graph API passen wieder ins Bild.

Googles Social Search - Overview

Über die Social Search kann man entweder die Seiten aller Freunde oder auch nur bestimmte Profile durchsuchen.

Googles Social Search - Profile

Vielleicht lässt sich so ja auch erklären warum der Suchmaschinen-Riese in letzter Zeit diverse Internetgrößen anwarb um ein „Social Web Team“ aufzubauen.

Für die Audio/Visuellen unter euch, gibt es auch noch ein kurzes Video von Google:

5 thoughts on “Googles Social Search

    • Technisch gesehen ist es der Hammer!

      Ich frage mich aber ob die Inhalte meiner Kontakte wirklich relevanter für mich sind…
      Die interessanten Blogs meiner Web-Contacts hab ich meistens auch im Feedreader, das heißt die Treffer zu einem Thema wie z.B. „OpenID“ werden mich nicht wirklich überraschen… aber wahrscheinlich bin ich mal wieder nicht die Zielgruppe 😉

      • Ich glaube, Du gehörst tatsächlich nicht zur Zielgruppe. Für Dich wäre wohl eine Google Custom Search die bessere Wahl, indem diese einfach die Blogs und Seiten der Leute, Organisationen,… beinhaltet, für ein Thema wichtig und interessant sind.

        Die Zielgruppe ist eigentlich auch in dem Video angesprochen worden (das Beispiel Zürich). Andererseits frage ich mich, ob diese Gruppe nicht eher bei Facebook schaut, was die Bekannten so veröffentlichen. Vielleicht ist diese Version von Social Search auch erst der Anfang. Abwarten. 🙂

      • Noch ein Problem: Nahezu keine deutsche Community nutzt XFN, FoaF, öffentliche Profile oder Activity Streams das heißt die Wer-Kennt-Wen, StudiVZ und Lokalisten Nutzer werden von der SocialSearch eh nicht viel haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.