Ich halte Vorträge auf BarCamps, Webmontagen, (WordPress) Meetups oder WordCamps, meistens zu den Themen Microformats, OpenID, IndieWeb oder WordPress.

Contributing to WordPress: What’s in it for us?

CloudFest Panel, 24.03.2021

WordPress currently powers nearly half of the internet, and that number just keeps rising. In order to gain a foothold in this billion-dollar Open Source industry, how can companies best contribute in a meaningful and beneficial way? In this workshop, we’ll speak to a panel of WordPress movers and shakers to discover what the modern WordPress users needs and wants, as well as how to best carve out your own slice of WordPress pie.

WordPress und das Open Web (IndieWeb)

WordPress Meetup Bonn, 03.02.2021

Wir alle betreiben eine eigene (WordPress-)Website, meist auch ein eigenes Blog. Aber ein Großteil unserer Interaktion läuft trotzdem über die üblichen soziale Netzwerke Kanäle. Natürlich bieten Twitter, Facebook & Co. viele Vorteile im Gegensatz zu klassischen Webseiten. Schreibe ich einen Blogpost, erhalte ich kaum Resonanz, teile ich diesen Blogpost über Twitter, erhalte ich im Durchschnitt 5 Reaktionen. Soziale Netzwerke stellen aber auch ein Risiko dar. Netzwerke werden geschlossen, Regeln können sich ändern und man kann den Zugang zu ihnen verlieren. Warum sollten wir also nicht das Beste aus beiden Welten nutzen? Die Sicherheiten des eigenen Blogs und die Reichweite der sozialen Netze. Das IndieWeb ist eine Art “Web 2.0” Revival. Im Zentrum steht die eigene Webseite und Facebook, Twitter & Co. erweitern es um die soziale Komponente… und wer hätte gedacht, dass sich mit Pingbacks dezentrale Netzwerke bauen lassen?

IndieWeb und WordPress

WordPress Meetup Stuttgart, 05.08.2020

Fast jeder in der WordPress-Community ist Betreiber eines Blogs (oft schon von berufswegen), warum finden wir auf den WordCamp Badges dann aber nur den Twitter-Handle?

Klar, soziale Netzwerke bieten viele Vorteile im Gegensatz zu klassischen Webseiten. Schreibe ich einen Blogpost, erhalte ich kaum Resonanz, teile ich diesen Blogpost über Twitter, erhalte ich im Durchschnitt 5 Reaktionen. Soziale Netzwerke stellen aber auch ein Risiko dar. Netzwerke werden geschlossen, Regeln können sich ändern und man kann den Zugang zu ihnen verlieren. Warum sollten wir also nicht das Beste aus beiden Welten nutzen? Die Sicherheiten des eigenen Blogs und die Reichweite der sozialen Netze. Das IndieWeb ist eine Art “Web 2.0” Revival. Im Zentrum steht die eigene Webseite und Facebook, Twitter & Co. erweitern es um die soziale Komponente… und wer hätte gedacht, dass sich mit Pingbacks dezentrale Netzwerke bauen lassen?

IndieWordPress

WordPress Meetup Karlsruhe, 12.09.2019

Soziale Netzwerke haben meistens ihre eigenen Regeln und oft nur eine sehr begrenzte Lebenszeit. WordPress bietet ideale Voraussetzungen um sich unabhängig von den sozialen Medien zu machen und dennoch dessen Vorteile und Reichweite zu nutzen.

IndieWordPress

WordCamp Frankfurt, 03.09.2016

Soziale Netzwerke haben meistens nur eine begrenzte Lebenszeit. Posterous wurde von Twitter gekauft und eingestellt, Google Buzz durch Google Plus ersetzt und MySpace hat seine Blogging-Plattform geschlossen. Alleine mit Geocities wurden 2009 knapp 23 Millionen Seiten unwiderruflich vom Netz genommen. Jeder dieser Schritte ist mit einem Datenverlust verbunden. Die IndieWeb Bewegung versucht diesem Trend entgegen zu wirken. Inhalte werden nur noch auf der eigenen Seite veröffentlicht und erst dann über die Socialen Netzwerke geteilt. Aber nicht nur Artikel, sondern auch Bilder, Videos und Kommentare. WordPress bietet ideale Voraussetzungen um sich unabhängig von den sozialen Medien zu machen und dennoch dessen Vorteile und Reichweite zu nutzen. Welche Möglichkeiten gibt es aktuell, um Inhalte automatisch zu teilen oder Reaktionen im Netz einzusammeln und wie lässt sich mit WordPress eine Art dezentrales Social Network bauen.


Websemantics

Barcamp Furtangen (Fucamp), 15.05.2010

Ein Einblick in die Welt der Websemantics (Microformats, RDFa & Microdata)


findability

3. webmontag.talk Mannheim, 01.02.2010

microformats are made for search engines


OpenID – Eine Einführung

zusammen mit Carsten Pötter, Barcamp Ruhr, 28.03.2009

https://web.archive.org/web/20140813064332/http://de.slideshare.net/cpoetter/openid-barcamp-ruhr-2


Microformats

Barcamp Rhein-Neckar, 24.11.2007