Nachdem sich Benjamin Nowack gestern (via twitter) noch gefragt hat ob es möglich ist, einem Firefox-HTML-Validator RDFa beizubringen…

wondering if the FF HTML Validator extension could be hacked to support RDFa. Basic QA is a bit too complicated with only the w3.org checker

…hat er ihn heute auf seiner Webseite veröffentlicht 🙂

Benjamin Nowacks angepasster Validator basiert auf der HTML Validator Extension for Firefox von Marc Gueury und funktioniert leider vorerst nur Windows.

Zum Download

Weitere sehr interessante Projekte von Herrn Nowack die man sich auch unbedingt anschauen sollte:

  • ARC – Easy RDF and SPARQL for LAMP systems
  • SPARQLBot – Your Semantic Web Command Line

Um auf die im HTML-Quellcode verwendeten Microformats hinweisen zu können, wurden vom Microformats-Team jetzt einheitliche Profile URIs veröffentlicht. BerĂŒcksichtigt wurden alle non-draft Microformats (Stand: MĂ€rz 2008) ausgenommen XOXO und XMDP:

Specification Profile(s)
geo http://purl.org/uF/geo/0.9/
hAtom http://purl.org/uF/hAtom/0.1/
hCalendar http://purl.org/uF/hCalendar/1.0/
hCard http://www.w3.org/2006/03/hcard or http://purl.org/uF/hCard/1.0/
hResume http://microformats.org/wiki/hresume-profile
rel-license http://purl.org/uF/rel-license/1.0/
rel-nofollow http://purl.org/uF/rel-nofollow/1.0/
rel-tag http://purl.org/uF/rel-tag/1.0/
VoteLinks http://purl.org/uF/VoteLinks/1.0/
XFN http://gmpg.org/xfn/11

Eine komplette Übersicht findet man auch ĂŒber purl.org/uF/2008/03/ oder im Microformats Wiki.

Diese URIs können, gemĂ€ĂŸ der W3C namespace policy <head /> der HTML Datei angegeben werden. Beispiel:

<head profile="http://www.ietf.org/rfc/rfc2731.txt http://www.w3.org/2006/03/hcard http://purl.org/uF/hAtom/0.1/">

Quelle: ‘This Week in Microformats’ fĂŒr MĂ€rz.

Als ich in RDFa Basics meinte es sei nicht möglich RDFa in XHTML 1 zu verwenden, war das nicht die volle Wahrheit. Um das eigene Format so schnell wie möglich zu verbreiten hat der W3C einen Doctype fĂŒr den Übergang veröffentlicht:

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML+RDFa 1.0//EN" "http://www.w3.org/MarkUp/DTD/xhtml-rdfa-1.dtd">

Außerdem wurde der W3C Markup Validation Service so angepasst, dass er XHTML/RDFa auch erkennt und entsprechend validiert.

RDFa valid oder RDFa valid

Also viel Spaß beim ausprobieren…

Quelle: RDFa.info