Auf leftlogic.com hab ich ein kleines Bookmarklet zum Anzeigen und Speichern von Microformats gefunden.

Microformats Bookmarklet

Die Idee kommt von hicksdesignsA Proposal for a Safari Microformats plugin“ und aus der Not heraus, dass es (im gegensatz zum Firefox) für den Safari kein Microformats Plugin gibt.

Bookmarklet

Einfach den unten aufgeführten Link in die Bookmarkleiste ziehen, fertig.

Bookmarklet: Microformats

Unterstützte Mikroformate sind hCard und hCalendar.

Sebastian Küpers hatte ja vor kurzem die tolle Idee hCards mittels QR-Code aufs Handy zu bekommen…
Ich hab mir jetzt mal alle möglichen Varianten überlegt um das ganze zu automatisieren und eine kleine PHP Klasse geschrieben.
Die Klasse verwendet Brian Sudas X2V um die vCard zu parsen, die urlTea API um die URLs zu verkürzen und die Kaywa API um den QR-Code zu erstellen.

Ausprobieren könnt ihr das ganze auf: www.microform.at/hcard2qrcode/

Download: hqr_v1.rar

BBC Music

BBC setzen in ihrer Musik Online Präsenz BBC/Music auf Microformats.

hCard

Alle Künster und Musik Produzenten sind mit dem hCard Format ausgezeichnet. Ein Beispiel ist die Elvis Presley oder Abba Seite.

BBC /music

hReview

Die Album-Beschreibungen sind alle mit dem hReview Format ausgezeichnet, ein Beispiel ist Elvis‘ 30 #1 Hits Platte.

BBC /music

Mal schaun wer noch so alles nachzieht…

Mittlerweile gilt mein erster Blick beim besuchen einer Webseite immer dem Operator- oder Tails-Plugin, um zu sehen ob die Seite schon Microformats einsetzt 🙂

via microformatique.com

Für meine Thesis brauche ich Dummy-Daten im hReview-Format, erstens um meinen Java-Parser zu testen und zweitens um die gewonnenen Reviews sinnvoll bestimmten Produkten zuzuordnen. Auf der hReview-Implementation Seite im Microformats-Wiki soll es ja sowas schon geben, ich habe es auf der entsprechenden Seite aber nicht gefunden…
Deshalb habe ich mir gestern mal ein paar Stunden zeit genommen und ein kleines PHP-Script geschrieben was mir das ganze ermöglicht. Es ist noch nicht ganz fertig (es fehlt z.B. noch die Auswahl ob ich bei amazon.com oder bei amazon.de suchen will) aber wer sowas in der Art braucht oder wer sichs einfach ml anschauen will, ich habs hier mal hochgeladen.

Bei Interesse Stelle ich das ganze auch zum Download bereit.

Link: www.microform.at/amazon2hreview

Das „Microformats“ eBook von Brian Suda gibt es jetzt auch in der deutschen Version (übersetzt von Nikolaus Schüler) bei O’Reilly eBooks.

Aus der Beschreibung:

[…] Das vorliegende TecFeed ist eine allgemeine Einführung in die Vorteile des Konzepts und die Verwendung dieser Mikroformate. Sie erfahren anhand zahlreicher Beispiele, welche Mikroformate es gibt und wie Sie die heute verbreiteten Mikroformate in Ihre Seiten einbauen. […]

Außerdem gibt es ein Probekapitel und das Inhaltsverzeichnis zum Download.

Microformats Plugin für Maxthon

Nach etlichen Firefox Plugins gibt es jetzt auch ein erstes Microformats Plugin für einen anderen Browser. „Microformats Button“ ist ein Maxthon Plugin zum parsen von Microformats. Erkannte Mikroformate lassen sich in entsprechend andere Formate wandeln wie zum Beispiel hCard in vCard.

Das Plugin unterstützt folgende Mikroformate:

  • geo
  • hCard
  • hCalendar
  • adr
  • tag

Download „Microformats Button“ für Maxthon

via microformatique

Wie schon erwähnt, hat Sebastian Küppers auf seinem Weblog eine schöne Anleitung geschrieben wie man eine hCard über QR-Taggs auf das Handy bekommt. Das Problem bei der Sache ist nur, dass bei langen URLs der Tagg sehr groß wird und dadurch schwer mit Handys zu lesen ist. Deshalb würde ich noch einen Schritt mehr einfügen…

Ursprüngliche URL um die hCard mit Hilfe von Brian Surdas XSLT in eine vCard zu parsen:

http://suda.co.uk/projects/microformats/hcard/get-contact.php?uri=https://notiz.blog/contact/

Der Tagg würde für diese URL so aussehen:

qrcode

Mein Idee wäre, die URL mit einem Dienst wie TinyUrl:

https://tinyurl.com/y8k2tlwg

Der entsprechende Tagg ist somit viel kleiner und für Handys besser lesbar:

qrcode

Ich hab das Ganze mit meinem Sony Ericsson W810i getestet und es funktioniert super. Um das ganze zu automatisieren gibt es für QR-Code eine API von Kayawa.

Mal schaun ob sich da was basteln lässt oder ob es doch ne sinnvollere Variante gibt die vCard direkt in den Code zu packen, ohne dass dieser zu groß wird…